Corona - die Krone

Bist du vielleicht ein «Corona-Träger»? Was für eine Ironie! Die Krone ist ein Ausdruck der herrschaftlichen Würde und Macht. Das unsichtbare, unheimliche Virus heisst Corona und scheint die Herrschaft über unsere Welt zu haben. Niemand von uns möchte Träger dieser gefährlichen, todbringenden Krone sein!
Bild: unsplash.com


Wie gehen wir als Christen durch diese Coronazeit? Vielleicht ist es ganz gut, wenn wir uns gegenseitig zusprechen, dass wir eine unsichtbare «Corona» tragen, dass wir gekrönt sind mit Gnade und Barmherzigkeit (Ps 103,4), mit Ehre und Herrlichkeit (Ps 8,6)! Der Prophet Jesaja spricht davon, dass wir eine Krone in der Hand Gottes sind. Ein Bild, das ausdrückt, wie kostbar und wertvoll wir sind.

Jesus Christus hat für uns eine Dornenkrone getragen und wurde als König der Juden verspottet, verurteilt und gekreuzigt. Als der Auferstandene kehrte er zu seinem Vater im Himmel zurück und wurde mit Ehre und Herrlichkeit gekrönt (Hebr. 2,9). Er allein ist der wahre König und alle Macht gehört ihm! Daran halten wir fest.

«Bleiben Sie gesund»! Ja, wir tun alles, was in unseren Möglichkeiten liegt und halten uns an die Vorgaben der Behörden. Gleichzeitig wissen wir, dass nicht die Gesundheit das Wichtigste im Leben ist, sondern Gottes Liebe. In ihr sind wir gehalten im Leben und im Sterben! Gott verspricht uns die Krone des ewigen Lebens (Jak. 1,12) und die Krone der Gerechtigkeit (2.Tim.4.8), die wir durch den Glauben an Jesus Christus empfangen. So tragen wir unsichtbare Kronen, die uns Würde und Anteil am Reich Gottes geben. Unsichtbare Corona!

Wer in Kontakt mit uns kommt, soll vom Wesen dieser göttlichen «Corona» angesteckt werden! Vielleicht könnten wir diese Art von Corona mit einem Virus der Liebe vergleichen. Solange wir leben, wollen wir Liebe leben! Das macht unser Leben wahrhaft sinnvoll.

Susanna Oppliger


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Christsein in Zeiten von Corona

Danke!

Pur